Wohin wollt Ihr? – Ein klares Ziel oder planloses Umherirren?

black and yellow street signs

Habt Ihr ein Ziel? Ein klares Ziel? Ein langfristiges Ziel? Ein „Lebensziel“?

Epikur hielt es für unverzichtbar, ein Ziel zu haben, an dem man sich im Leben orientiert. So formuliert er in seinen Kyriai doxai, „entscheidenden Lehrsätzen“ für seine Anhänger:

Το ύφεστηκὸς δεῖ τέλος ἐπιλογίζεσθαι καὶ πᾶσαν τὴν ἐνάργειαν, ἐφ‘ ἣν τὰ δοξαζόμενα ἀνάγομεν · εἰ δὲ μή, πάντα ἀκρισίας καὶ ταραχῆς ἔσται μεστά.

Das vorgenommene Ziel muss man durchdenken und die ganze Klarheit, auf die wir unsere Vorstellungen zurückführen. Ansonsten wird alles voller Unentschlossenheit und Verwirrung sein.

Epikur, Kyriai doxai 22

und fährt etwas später fort:

Εἰ μὴ παρά πάντα καιρὸν ἐπανοίσεις ἕκαστον τῶν πραττομένων ἐπὶ τὸ τέλος τῆς φύσεως, ἀλλὰ προκαταστρέψεις εἴ τε φυγὴν εἴ τε δίωξιν ποιούμενος εἰς ἄλλο τι, οὐκ ἔσονται σοι τοῖς λόγοις αἱ πράξεις ἀκόλουθοι.

Wenn du nicht in jeder Entscheidungssituation jede einzelne Handlung mit Blick auf das deiner Natur entsprechende Ziel bedenkst, sondern zuvor umkehrst und deine Vermeidung oder dein Streben auf etwas anderes hin ausrichtest, so werden deine Handlungen nicht zu deinen Begründungen passen.

Epikur, Kyriai doxai 25

Epikur lässt zwar offen, ob es sich dabei um ein einzelnes, klares Lebensziel für das gesamte Leben handelt, aber zumindest muss es ein langfristiges Ziel für einen längeren Lebensabschnitt sein. Auch sagt er nicht explizit, wie die Zielsetzung zustande kommt.

Das ύφεστηκὸς τέλος ist auf jeden Fall ein ‚absichtlich gesetztes Ziel‘, das einen bewussten Entscheidungs- und Zielsetzungprozess voraussetzt. Wichtig ist Epikur zudem, dass dieses Ziel unserer Natur entspricht, also „zu uns passt“. Denn nichts wäre ein sichererer Weg ins Unglück, als Zielen nachzujagen, die unserem Charakter, unseren Werten, unseren Prinzipien, unseren Talenten und unseren Fähigkeiten zuwiderlaufen.

Außerdem geht Epikur davon aus, dass wir eine ἐνάργεια, eine feste Gewissheit bzw. Klarheit über unser Ziel und ganz offenbar auch über unsere Überzeugungen besitzen, auf die wir alle anderen – späteren – Entscheidungen hin ausrichten können und müssen, wenn wir entschlossen und sicher handeln und leben wollen.

Und noch etwas ist Epikur wichtig: Bei jeder – wirklich jeder – einzelnen Entscheidung und jeder einzelnen Handlung im Leben sollte man sich sein Ziel vor Augen führen und die anstehende Entscheidung bzw. Handlung daraufhin ausrichten. Das entspricht genau dem, was man heute auch „innerer Kompass“ nennt.

Epikurs Vorstellung vom τέλος ‚Ziel‘ ist insofern vergleichbar mit dem Ziel einer Reise, auf das wir unseren Kurs bzw. unsere Reiseroute hin ausrichten – egal wohin uns zwischendurch Strömung und Winde hingetrieben oder Hindernisse abgelenkt haben mögen.

Wohin wollen wir denn nun? – Wie finden wir ein klares Ziel?

Falls Ihr also nicht „planlos“ im Leben umherirren wollt, nehmt doch Epikurs Ratschläge an und überlegt für Euch, was Ihr erreichen wollt, was Euch wichtig ist und wofür Ihr steht. Um sicher zu gehen, dass Ihr wirklich Euren eigenen Zielen, Werte und Prinzipien folgt, nehmt Euch doch ein Vorbild an Descartes und stellt einmal alle Eure Überzeugungen und Ziele auf den Prüfstein.

Ihr werdet merken, dass das eine oder andere doch gar nicht so gut zu Euch und Eurer Persönlichkeit passt. Vieles haben wir stattdessen unhinterfragt von anderen übernommen: Familie, Freunden, Lehrern, „der“ Gesellschaft. Behaltet das, was zu Euch passt, und verwerft alles andere.

Keine Sorge! Diese Zielsetzungen und Entscheidungen müssen ja nicht bis ins letzte Detail lebenslang für Euch bindend und verpflichtend sein. Wir Menschen ändern uns, machen neue Erfahrungen, die unsere Überzeugungen beeinflussen, infrage stellen oder sogar umstürzen. Das ist nur natürlich. Deshalb lohnt es, wenigsten alle paar Jahre erneut „Inventur“ zu machen. Oder um im Bild der Reise zu bleiben: Prüft, ob das Ziel, auf das Ihr Euren Kurs ausgerichtet habt, noch existiert und für Euch erstrebenswert ist. Wenn ja: Prüft, ob der Kurs dahin noch stimmt, und korrigiert ihn gegebenenfalls. Wenn nicht: Findet ein neues Ziel, das zu Euch passt, und setzt Kurs darauf.

Gute Reise!

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.