Wo man nicht mehr lieben kann …

Zitat von Friedrich Nietzsche
0
Der Philosoph Friedrich Nietzsche
Friedrich Nietzsche

[…]

Mich ekelt auch dieser grossen Stadt und nicht nur dieses Narren. Hier und dort ist Nichts zu bessern, Nichts zu bösern.

Wehe dieser grossen Stadt! – Und ich wollte, ich sähe schon die Feuersäule, in der sie verbrennen wird!

Denn solche Feuersäulen müssen dem grossen Mittage vorangehn. Doch diess hat seine Zeit und sein eigenes Schicksal. –

Diese Lehre aber gebe ich dir, du Narr, zum Abschiede: wo man nicht mehr lieben kann, da soll man – vorübergehn! –

Also sprach Zarathustra und gieng an dem Narren und der grossen Stadt vorüber.

Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra III – Vom Vorübergehen, 1884 [KSA 4, S. 225]
0

2 Kommentare

  1. Was wäre das Leben ohne Liebe? „Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.“ Hermann Hesse – Das Nietzsche-Zitat kannte ich noch nicht. Danke für den Denkanstoß und schöne Grüsse aus Osnabrück

    1+

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.